Sky startet eigenen Open Innovation Hub

Anzeigen


Der Pay-TV-Marktführer Sky Deutschland startet seinen ersten Open Innovation Hub Namens „Play“. Ziel der Initiative ist es, externe und interne Ideengeber anzusprechen, um zukunftsweisende Innovationen aus den Bereichen Medien und Unterhaltung zu identifizieren und gemeinsam zu entwickeln.

Mit „Play“ bietet Sky externen Ideengebern, Start-ups in der Gründungsphase, Geschäftspartnern, aber auch den eigenen Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre Ideen zu validieren und in einem geschützten Raum weiterzuentwickeln.

 

Die besten Einreichungen erfahren eine umfassende Förderung und Unterstützung sowohl durch eigene Umsetzungsspezialisten als auch durch ein hochkarätiges Mentoren-Team.

Das „Play“ Mentoring Team

Play konnte ein in dieser Konstellation einmaliges Mentoring Team, bestehend aus Größen der deutschen und internationalen Start-up-Szene sowie erfahrenen Gründern und Experten, gewinnen:

  • Niels Dörje (Chairman Play Mentoring Team), ehem. CEO und Gründer von HolidayInsider
  • Fabrice Leclerc, Advisor for Innovation & Sustainability (e.g. UNO, Nespresso, Apple), ehemals Head of Innovation bei L‘Oreal
  • Curt Simon Harlinghausen, CDO EMEA Starcom MediaVest Group Germany
  • Merlin Jacob, Mitgründer & CTO von OnPage.org (Gewinner Startup Bavaria, Finalist Deutscher Gründerpreis)
  • Dr. Thomas Langenberg, Mitgründer & CEO stylondo.com, ehem. Top-Management-Consultant bei McKinsey
  • Freya Oehle, Entrepreneur von Spottster (Gewinnerin Victress Award)
  • Martin Stolz, Freelance Consultant, Entrepreneur
Um „Play“ auch entsprechend Raum zu geben, wurden für den Open Innovation Hub eigene Flächen im Paul-Heyse-Campus im Herzen Münchens bezogen. Das 320 Quadratmeter große Play Office erstreckt sich über zwei Etagen und verfügt unter anderem über eine eigene Dachterrasse. Ein eigenes Team wird die Ideengeber bei ihrer Arbeit vor Ort unterstützen.

Die Spielregeln für „Play“

  • Allein die Idee zählt: Zur Einreichung ist weder ein fertiger Businessplan, noch ein vollständiges (Gründungs-)Team oder ein bestehendes Produkt notwendig.
  • Fokus auf Entertainment: Play hat eine klare inhaltliche Ausrichtung auf die Medien- und Entertainmentprodukte der Zukunft.
  • Kernressourcen, die für eine Erstellung von Prototypen sowie eines eventuellen Erstproduktes notwendig sind, werden durch Play gestellt.
  • „Greenhousing“ und „Safe-Harbour-Prinzip“: Eine mutige Idee bedeutet nicht automatisch volles Risiko für den Ideengeber. Dieses wird von Sky getragen.
  • Ein starker Partner: Sky Deutschland ist Teil der Sky Gruppe – Europas führendem Entertainment-Konzern.
  • Siebenköpfiges Play Mentoring Team: Zusammenarbeit mit erfahrenen, namhaften Gründern und Experten.
  • Kompensation: Externe Ideengeber erhalten zum Start des Programms eine einmalige Auszahlung von 25.000 Euro.

 Sky Play Open Innovation Hub

Der Bewerbungsprozess

Für die Bewerbung ist allein eine gute Idee notwendig sowie die Bereitschaft, an deren Entwicklung mitzuarbeiten. Die Einreichung erfolgt über play-hub.de. Der erste Play Pitch Day für externe Ideengeber wird bereits am Donnerstag, dem 1. September 2016 stattfinden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.