SDC Ventures – Company Builder aus Dortmund

Um eine Idee einer breiten Masse verfügbar zu machen, benötigt es in der Regel viel Kapital. Nur wenige Startups erwirtschaften von Beginn an genügend Gewinn, um selbstständig zu wachsen. Oft greifen VCs und Inkubatoren unter die Arme. Wir stellen heute den Company Builder SDC Ventures aus Dortmund vor.

Welche Startups sind für SDC Ventures interessant?

Wir als SDC Ventures interessieren uns hauptsächlich für Startups in der Gründungsphase oder kurz danach. Wir möchten gerne direkt von Anfang an dabei sein. Wenn es einen MVP gibt, ist es natürlich von Vorteil, aber wir haben auch riesigen Spaß daran, direkt vom Start weg an einer Idee zu feilen und die Gründer zu challengen. Wir legen zudem unseren Investitionsfokus auf digitale Produkte, also Web-Anwendungen, VR, Apps etc.

Welche Startups betreut SDC Ventures aktuell?

SDC Ventures Gründer und Geschäftsführer: Thorsten Engelmann

Gründer und Geschäftsführer: Thorsten Engelmann

Das neueste Startup in unseren Reihen ist das Virtual Reality Spiel „Dungeons & Treasure VR“. Das ist ein roguelike Multiplayer Spiel im sogenannten Voxel Stil. Das Team hat im vergangenen Jahr viel Zeit in das Spiel investiert und wir freuen uns, dass es am 30.11.2017 erfolgreich im Steam-Store veröffentlicht wurde.

Die Investition in dieses Spiel hat uns sehr gereizt, da wir die VR-Technologie und die Entwicklung in diesem Bereich sehr spannend finden und frühzeitig mit eigenen Projekten vertreten sein wollten.

In welcher Technologie sehen Sie die Zukunft?

Gründer und Geschäftsführer: Philip Cappelletti

Gründer und Geschäftsführer: Philip Cappelletti

Wir sehen in der virtuellen Welt (VR) eine vielversprechende Zukunft. Die ersten Jahre waren zwar noch nicht so erfolgreich wie viele vermutet hatten. Virtual Reality hat bisher noch keinen richtigen Durchbruch erlebt. Das Problem liegt aktuell aber daran, dass die Technik noch nicht so weit ist. Die Brillen sind teuer und relativ groß und man benötigt dazu einen leistungsstarken Rechner. Daher ist das bisher noch eher etwas für Enthusiasten. Sobald aber die Brillen kleiner und günstiger werden sowie die Performance ansteigt, werden sie sicherlich auch ein Thema für den Massenmarkt.

Worauf sollten Gründer achten, die mit SDC Ventures gern zusammenarbeiten möchten?

Wir wollen mit Gründern zusammenarbeiten, die einfach Lust haben etwas zu machen und die sich für ihre Ziele einsetzen und für deren Erreichung brennen. Wer nur ein Startup aufbauen will, um schnell einen Exit zu machen, der ist bei uns nicht an der richtigen Adresse.

Was ist Ihr ultimativer Tipp für diejenigen, die übers Gründen nachdenken?

Jeder Gründer sollte in sich hineinhören und überlegen, ob er der Typ fürs Gründen ist und ob er auch mit der Unsicherheit leben kann, die eine Selbständigkeit mit sich bringt. Oder ob man eher der Typ „Angestellter“ ist, welcher die Sicherheit vorzieht, dafür aber auch bereit ist, gewisse Unfreiheiten zu akzeptieren.

Danke für eure Zeit.

Wer wissen möchte, welche Projekte SDC Ventures noch unterstützt, schaut am besten auf der Webseite oder auf Facebook vorbei.

Dir gefällt der Artikel? Na dann ganz einfach weitersagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere